„Rot ist im Kommen“

Von der Privatbrauerei in einem Gostenhofer Keller zu einer Spezialbrauerei auf dem neuesten Stand der Technik, die auf Regionales setzt und ausschließlich für die Region braut.

 

Diese Erfolgsgeschichte der Brauerei Schanzenbräu wollte sich der Landtagsabgeordnete Arif Taşdelen unbedingt persönlich ansehen. Damit auch Andere diese tolle Erfolgsgeschichte erleben, und das gute Bier direkt vom Kessel probieren können, gab es seitens des Abgeordneten ein Preisausschreiben. Die 20 glücklichen Gewinner haben gemeinsam mit dem Abgeordneten bei der Brauereiführung am vergangenen Donnerstag die Produktionskette vom Hopfen und Malz zum fertigen Bier erleben dürfen.

 

Diplom Braumeister und Mitbegründer der Brauerei Stefan Stretz, hat eindrucksvoll jeden Produktionsschritt geschildert. Beeindruckt waren die Besucher auch von der hochmodernen Anlage der Brauerei in Höfen.

 

„Das eine Brauerei in einer Region mit der höchsten Brauereidichte so erfolgreich ist, dass sie wenige Monate nach Fertigstellung der neuen Brauanlage schon zu klein ist, beeindruckt mich sehr. Es ist eine kleine Nürnberger Erfolgsgeschichte.“ „Die Rohstoffe sowie die höchst moderne Anlage sind aus der Region und das gute Rotbier bleibt auch in der Region. Was will man mehr“ so das Fazit des Abgeordneten.

 

Stefan Stretz und sein 7 köpfiges Team können jetzt schon nicht die gesamte Nachfrage nach dem Rotbier decken. Rot ist also im Aufwind!

 

Für alle, die das Rotbier probieren und erwerben wollen, gibt es an drei Tagen die Woche auch einen Fabrikverkauf direkt in der Brauerei. Auch das zeichnet diese tolle Brauerei aus!

Jetzt teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Aktuelles

Landtagsabgeordneter Arif Taşdelen bittet Gesundheitsminister Klaus Holetschek um Klarheit bei kostenlosen Corona-Tests für stillende Mütter
Antrag im Ausschuss für den Öffentlichen Dienst – Sprecher Taşdelen: Freie Wähler unterstützen das Anliegen – die CSU blockiert – Bildungspolitikerinnen Strohmayr und Wild: Bessere Bezahlung überfällig
Wie ich die letzten Wochen und Monate im Wahlkampf erlebt habe, ist eines der Themen in meinem aktuellen Newsletter.