Sport für die Kleinsten: Arif Taşdelen, MdL besucht „Lions Sportkids“ in Erlangen

Unter dem Motto „Integration regional denken“ informiert sich der Vorsitzende der Enquete-Kommission „Integration“ des Bayerischen Landtags Arif Taşdelen aktuell über verschiedene Integrationsprojekte in ganz Mittelfranken. Am 8. Februar 2018 besuchte er das Projekt „Lions Sportkids“ in Erlangen.

 

Im Gespräch mit den Projektverantwortlichen – das sind die Pestalozzischule, mehrere Lions Clubs sowie der Bayerische Landessportverband (BLSV) – informierte sich der Abgeordnete gemeinsam mit dem SPD-Landtagskandidat Dr. Philipp Dees, SPD-Bezirksrätin Gisela Niclas und Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik über die laufenden Gruppenaktivitäten, Ausflüge, Highlights und Herausforderungen der Lions Sportkids.

 

Lions Sportkids ist ein lokales Integrationsprojekt an der Pestalozzi-Grundschule Erlangen. Seit dem Schuljahr 2014/15 ermöglicht es Kindern mit Migrationshintergrund und aus sozial benachteiligten Familien außerschulische Sportangebote und gemeinsame Freizeitaktivitäten. Die Idee der Lions Sportkids entstand aus einer Statistik, wie Taşdelen bei seinem Besuch erfuhr. Eine Befragung an der Pestalozzischule legte offen, dass die Kinder – insbesondere die mit Migrationshintergrund und hier noch einmal mehr die Mädchen – seltener als der Durchschnitt in Sportvereinen aktiv sind. Vor diesem Hintergrund wurde die Schulleiterin Carmen Vogt aktiv und nahm Kontakt zum Programm Integration durch Sport des BLSV auf. Unterstützung fand das Vorhaben bei den Lions Clubs vor Ort. Damit war der Grundstein für das Projekt gelegt.

 

Ob Klettern, Fußball, Basketball oder Zirkus – mittlerweile werden die Sportangebote so gut angenommen, dass es Wartelisten gibt, wie die Projektverantwortlichen Taşdelen berichteten. Weiter hätten sich auch immer mehr Kinder Sportvereinen angeschlossen. „Dass das Projekt funktioniert, beweisen diese Entwicklungen ohne Frage. Das freut mich natürlich sehr“, sagte Taşdelen.

 

Der Abgeordnete zog zum Abschluss des Besuchs ein positives Fazit: „Das Angebot der Lions Sportkids ist nicht nur gut gegen Bewegungsmangel. Durch die sportliche Betätigung lernen die Kinder auch wichtige Werte wie einen gewaltfreien Umgang, Fair Play und gegenseitige Wertschätzung. Wir brauchen noch viel mehr Projekte wie diese, die bei den Kleinsten ansetzen. Denn sie sind die Generation von morgen“, so Taşdelen.

 

Jetzt teilen:

Aktuelles

Arif Taşdelen: Gerade München und Nürnberg haben unter dem NSU-Terror gelitten – wir sind es den Opferfamilien schuldig, alles für eine restlose Aufklärung zu tun
SPD erinnert Söder an sein Wahlversprechen
Europaexperte Rinderspacher: Russland bricht Völkerrecht und gefährdet Frieden in Europa – Bayern muss deutliches Zeichen setzen