Freude schenken auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt

Im Einsatz für Menschen mit Behinderung.

 

Am Freitag hat der Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet. Ich war als Botschafter für Menschen mit Behinderung im Einsatz und habe am Stand der Diakonie Neuendettelsau und der noris inklusion im Verkauf mitgeholfen. Gemeinsam mit Dietmar Motzer, dem leitenden Verwaltungsdirektor der Diakonie, hatte ich alle Hände voll zu tun.

 

‚Freude schenken‘ lautete die Philosophie am Stand. Das hat man gespürt, die Kundschaft kaufte fleißig. An dem Stand findet man hochwertiges und handgemachtes Holzspielzeug, Korb- und Stoffwaren, Keramik und geschmacksvolle Weihnachtsdeko. Alle Produkte sind „made in Germany“ und werden von Menschen mit Behinderung in verschiedenen mittelfränkischen Werkstätten hergestellt. Das handwerkliche Geschick dieser Menschen ist wirklich beeindruckend.

 

Bereits 2014 habe ich an diesem Stand beim Verkauf mitgeholfen. Auch heuer hat der Stand wieder gezeigt, was Menschen mit Behinderung leisten. Besuchen doch auch Sie den Stand im „Dockn-Gässla 45“ in der Vorweihnachtszeit! Ich bin sicher, dass Sie das ein oder andere schöne Geschenk für Ihre Liebsten finden werden. Dabei tun Sie Gutes: Mit jedem verkauften Produkt wird die Arbeit der Werkstätten für behinderte Menschen unterstützt.

 

Jetzt teilen:

Aktuelles

Arif Taşdelen: Gerade München und Nürnberg haben unter dem NSU-Terror gelitten – wir sind es den Opferfamilien schuldig, alles für eine restlose Aufklärung zu tun
SPD erinnert Söder an sein Wahlversprechen
Europaexperte Rinderspacher: Russland bricht Völkerrecht und gefährdet Frieden in Europa – Bayern muss deutliches Zeichen setzen