Applaus allein reicht nicht

Der Freistaat muss die wichtige Arbeit der Wohlfahrtsverbände endlich finanziell angemessen unterstützen. Mehr dazu lesen Sie in meinem aktuellen Newsletter.

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

kürzlich gab die Nürnberger AWO bekannt, sich aus finanziellen Gründen aus der Flüchtlingsberatung zurückzuziehen. Tatsächlich bemängeln die Wohlfahrtsverbände seit Jahren die unzureichende finanzielle Unterstützung durch den Freistaat. Ich finde, dass wir die soziale Arbeit endlich wertschätzen müssen – und dazu gehört auch eine solide Finanzierung. Mehr dazu lesen Sie in Arifs Meinung. Außerdem berichte ich Ihnen von einigen Besuchen und Gesprächen im Rahmen meiner Sommertour durch Nürnberg in den vergangenen Wochen. Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen!

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund.

 

Ihr

Arif Taşdelen

 

Newslette September 2020

Jetzt teilen:

Aktuelles

Anlässlich der Bekanntgabe der Preisträger des Bayerischen Integrationspreises 2024 freut sich der Landtagsabgeordnete Arif Taşdelen, dass das Internationale Frauen- & Mädchenzentrum aus Nürnberg den zweiten Platz gewonnen hat: „Diese Auszeichnung ist nicht nur eine Würdigung des IFMZs, sie ermöglicht es dem Frauen- & Mädchenzentrum auch, sein Integrationsangebot zu erweitern.“
Die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag hat einen Gesetzentwurf eingebracht, mit dem sie nichts anderes als einen Schaufensterantrag, gefüllt mit Hass, präsentiert. Sie beabsichtigt eine Änderung der Bayerischen Bauordnung dahingehend, dass den Städten und Gemeinden grundsätzlich untersagt werden soll, ein Minarett zu errichten.
Zu den Enthüllungen des Nachrichtenmagazins Correctiv.