Jugendliche mehr in den Blick nehmen

Die Öffnung der Jugendzentren ist auch Thema in meinem aktuellen Newsletter.

Foto: Stephan Minx

Liebe Leserinnen und Leser,

auch in Zeiten der Lockerungen vieler Corona-Schutzmaßnahmen muss der Schutz der Gesundheit an erster Stelle stehen. Dazu gehören aber auch soziale Bedürfnisse. Deshalb setze ich mich bereits seit einigen Wochen für eine kontrollierte Öffnung der Einrichtungen der Jugendarbeit ein. Mehr dazu lesen Sie in Arifs Meinung. Außerdem stelle ich Ihnen in diesem Newsletter einige meiner Initiativen der vergangenen Wochen vor. Viel Spaß beim Lesen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und bleiben Sie gesund.

Ihr

Arif Taşdelen 

Gewalt gegen Polizeikräfte: SPD fordert Hilfs- und Unterstützungsangebote „Junge Menschen nicht im Stich lassen“